Bei diesen Problemen können wir Ihnen helfen:

A

Angststörungen, z. B.:

  • Panikstörungen
  • Generalisierte Ängste
  • Soziale Phobien
  • Phobien
  • Prüfungsangst

Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätssyndrom, Synonyme:

  • ADHS
  • Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung
  • Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom (ADS)
  • Hyperkinetisches Syndrom (HKS)
  • Zappelphilipp-Syndrom

D

Depressionen und Dysthymie

Dissoziative Störungen

E

Essstörungen, z. B.:

  • Anorexia nervosa
  • Bulimia nervosa
  • Binge eating disorder
  • Adipositas

I

Impulskontrollstörungen, z. B.:

  • Kleptomanie
  • Kaufsucht
  • Spielsucht

P

Persönlichkeitsstörungen

Posttraumatische Belastungsstörungen und andere psychoreaktive Anpassungsstörungen, z. B. nach:

  • Unfällen
  • Traumatischen Ereignissen

Psychische Probleme und Störungen im Zusammenhang mit Lebenskrisen, z. B. durch:

  • Trennung
  • Verlust der Arbeitsstelle
  • Trauer/Tod
  • Chronische körperliche Erkrankungen

Psychotische Erkrankungen in nicht akutem Zustand, z. B.:

  • Schizophrenie
  • Manische und bipolare affektive Störungen

Voraussetzung für eine psychotherapeutische Behandlung bei diesen Störungsbildern ist eine kontinuierliche Betreuung durch einen Facharzt für Psychiatrie und eine medikamentöse Behandlung mit entsprechenden Psychopharmaka.

S

Somatoforme Störungen, einschließlich Schmerzsyndrome

Schlafstörungen (nichtorganisch)

Sexuelle Funktionsstörungen (nichtorganisch)

Z

Zwangserkrankungen, z. B.:

  • Kontrollzwang
  • Waschzwang
  • Ordnungszwang

Liebe Patientinnen und Patienten, wir bitten Sie um Verständnis, dass wir aufgrund der rein ambulanten Durchführung unserer Psychotherapien Patienten mit akuter Selbstgefährdung (akute Suizidalität) , hirnorganisch sowie akut psychotisch beeinträchtigte Patienten nicht behandeln können. In diesen Fällen ist eine stationäre Behandlung indiziert. Ebenso können wir Patienten mit stoffgebundenen Suchterkrankungen (Medikamenten-, Drogen- und Alkoholabhängigkeit) nicht behandeln, da hier zunächst eine Entzugs- oder stationäre Entwöhnungstherapie erforderlich ist.

Anmeldung

Anmeldung

Nach telefonischer Voranmeldung können Sie sich direkt oder mit ärztlicher Überweisung an unsere Ambulanz in Bad Dürkheim wenden. In der psychotherapeutischen Sprechstunde, welche von der Ambulanzleitung durchgeführt wird, werden Ihre Beschwerden erhoben und es erfolgt eine erste diagnostische Einschätzung zur Vorbereitung auf die Behandlung bei unseren Ausbildungstherapeuten. Nach der Sprechstunde werden Sie von der Ambulanzleitung an den Ausbildungstherapeuten vermittelt, der über ein für diesen Behandlungsfall ausgewiesenes störungsspezifisches Wissen verfügt und Ihre Behandlung übernimmt.

Ambulanzleitung

Eva-Maria Barthel, M.Sc. Psychologische Psychotherapeutin

Eva-Maria Barthel, M.Sc. Psychologische Psychotherapeutin

Leitung der Erwachsenenambulanz

Vorbereitung auf Ihren Sprechstundentermin

Bitte bringen Sie zu Ihrem ersten Sprechstundentermin den ausgefüllten Anamnesebogen mit, diesen bekommen Sie von uns mit der schriftlichen Terminbestätigung zugesendet. Alternativ können Sie den Anamnesebogen auch mit Hilfe des unten stehenden Links downloaden und am PC ausfüllen. In diesem Fall bringen Sie bitte die digitalisierte Form ausgedruckt zu Ihrem Sprechstundentermin mit. Sofern Sie aktuell Medikamente einnehmen, tragen Sie diese bitte in den Anamnesebogen ein oder bringen uns ein aktuelles Medikamentenschema mit.

Sollte bei Ihnen eine gesetzliche Betreuung vorliegen oder sollten Sie eine gerichtliche Auflage zur Psychotherapie bekommen haben, bringen Sie bitte alle Unterlagen zum Sprechstundentermin mit. Sofern Sie zuvor stationär in einer Klinik behandelt wurden, bringen Sie bitte ebenfalls den Entlassungsbericht zum Sprechstundentermin mit.

Sprechzeiten und Abrechnung

Sprechzeiten

Sie erreichen das Sekretariat der IFKV-Instiutsambulanz zu festgelegte Sprechzeiten.

Abrechnung und Antragsstellung

Psychotherapie ist ein Bestandteil des Leistungskataloges der gesetzlichen Krankenkassen. Somit werden die Kosten solcher psychotherapeutischen Leistungen von den Kassen erstattet.

Für die Antragsstellung benötigen wir eine Bescheinigung Ihres behandelnden Haus- oder Facharztes (Konsiliarbericht).

Weiterführende Informationen zu Antragsstellung und Abrechnung finden Sie auf unserer Startseite.

Ambulanzsekretariat

Bürozeiten:
Mo – Do: 08.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 17.30 Uhr
Freitags: 08.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 17.00 Uhr

Allgemeine telefonische Sprechzeiten:
Mo – Fr: 09.00 – 11.00 Uhr und 14.00 – 17.00 Uhr

 06322 95828-61

 06322 9582863

Telefonische Therapieanfragen und Patientenaufnahme:
Dienstags: 15.30 – 17.30 Uhr
Donnerstags: 09.00 – 11.00 Uhr

 06322 95828-62

Alle unsere Ansprechpartner und Kontaktmöglichekeiten zu unserer Ambulanzleitung finden Sie hier.

Sie möchten wissen, wie Sie am Besten zu uns kommen? Das erfahren Sie hier.

Zuletzt aktualisiert am: 18.12.2018

Skip to content