IFKV – Institutsambulanz

In der IFKV Institutsambulanz werden gesetzlich versicherte Erwachsene,
Kinder und Jugendliche
psychotherapeutisch behandelt.

Psychotherapie ist ein Bestandteil des Leistungskataloges der gesetzlichen Krankenkassen. Die Verhaltenstherapie gehört neben der Psychoanalyse und der tiefenpsychologisch-orientierten Psychotherapie zu den wissenschaftlich begründeten und vom Bundesausschuss der Ärzte und Krankenkassen anerkannten Behandlungsverfahren.

Demgemäß werden die Kosten solcher psychotherapeutischen Leistungen von den Kassen erstattet.

Während die Praxen ihre Leistungen über die regionalen Kassenärztlichen Vereinigungen abrechnen, werden die in den Ausbildungsinstituten erbrachten psychotherapeutischen Leistungen direkt von den jeweiligen Krankenkassen des Patienten erstattet.

Da sowohl alle Privatkassen als auch die Beihilfe keine Genehmigung von Ausbildungstherapien erteilen, dürfen wir privat versicherte Patienten in der IFKV-Ambulanz nicht psychotherapeutisch behandeln.

Entsprechend verweisen wir auf die niedergelassenen psychotherapeutischen Kolleginnen und Kollegen.

Kontakt:

Ambulanzsekretariat

Bürozeiten:

Mo – Do: 08.00 – 12.00 Uhr
und 13.00 – 17.30 Uhr
Freitags: 08.00 – 12.00 Uhr
und 13.00 – 17.00 Uhr

Allgemeine telefonische Sprechzeiten:

Mo – Fr: 09.00 – 11.00 Uhr
und 14.00 – 17.00 Uhr

Telefon:  06322 95828-61

Telefonische Therapieanfragen und Patientenaufnahme:

Montags: 15.30 – 17.30 Uhr
Dienstags: 15.30 – 17.30 Uhr
Donnerstags: 09.00 – 11.00 Uhr

Telefon:  06322 95828-62

Wie läuft die Aufnahme in der Institutsambulanz ab?

Nach telefonischer Voranmeldung können Sie sich entweder direkt oder wahlweise mit ärztlicher Überweisung an die Ambulanzen in Bad Dürkheim wenden.

Nach der psychotherapeutischen Sprechstunde, die in der Regel 50 Minuten umfasst und von der Ambulanzleitung durchgeführt wird, folgen weitere Sprechstundentermine sowie probatorische Sitzungen, die bereits von dem Ausbildungstherapeuten durchgeführt werden.

Wenn sich der Patient gemeinsam mit dem Ausbildungstherapeuten für eine Verhaltenstherapie entscheidet, wird in Abhängigkeit des Störungsbildes des Patienten entweder eine Kurzzeittherapie oder eine Langzeittherapie beantragt. Sobald die Genehmigung der Krankenkasse vorliegt, kann die Psychotherapie beginnen.

AdobeStock.com | © visivasnc

Bei welchen Problemen können wir Ihnen helfen?

In der IFKV-Ambulanz werden Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit psychischen, psychosomatischen, verhaltensmedizinischen und psychiatrischen Erkrankungen verhaltenstherapeutisch im Rahmen einer Einzeltherapie behandelt.

In Abhängigkeit der Problemstellung kann die Einzelbehandlung mit einer störungsspezifischen Gruppenpsychotherapie kombiniert werden.

Besonderheiten einer Ausbildungsambulanz

In einer Ausbildungsambulanz arbeiten Therapeuten mit abgeschlossenem Studium, welche in ihrer Ausbildung fortgeschritten sind, diese jedoch noch nicht abgeschlossen haben. Aus diesem Grund wird die Therapie durch erfahrene und qualifizierte Lehrtherapeuten (Supervisoren) begleitet. Da unsere Ausbildungstherapeuten in festgelegten Zeitfenstern arbeiten, sollten Sie vor Beginn einer ambulanten Psychotherapie sicherstellen, dass Sie regelmäßig die mit Ihnen vereinbarten Therapietermine wahrnehmen können.

Die sach- und fachgerechte Durchführung der verhaltenstherapeutischen Behandlungen durch Ausbildungskandidaten wird im Rahmen festgelegter Qualitätsstandards gewährleistet. Dazu gehört neben der Supervision auch die Durchführung einer generellen, routinemäßigen und standardisierten Eingangsdiagnostik und Ergebnisevaluation bei allen Patienten der IFKV-Institutsambulanz/Lehrpraxen mittels standardisierter psychometrischer Fragebogenverfahren. Ihre Therapie unterliegt somit einer doppelten Qualitätskontrolle. Die Ergebnisse der Messungen werden nach der Auswertung den Ausbildungstherapeuten und damit auch den Patienten zur Verfügung gestellt. Verantwortlich für das interne Qualitätsmonitoring-System ist die IFKV-eigene Abteilung für Psychotherapieforschung und Qualitätsmanagement (APQ).

Zuletzt aktualisiert am: 16.10.2018

Skip to content