Qualitätssicherung

Die sach- und fachgerechte Durchführung der verhaltenstherapeutischen Behandlungen durch Ausbildungskandidaten wird im Rahmen festgelegter Qualitätsstandards gewährleistet. Dazu gehört neben einer regelmäßigen Begleitung solcher Ausbildungstherapien durch erfahrene und qualifizierte Supervisoren auch die Durchführung einer generellen, routinemäßigen und standardisierten Eingangsdiagnostik und Ergebnisevaluation bei allen Patienten der IFKV-Institutsambulanz/Lehrpraxen mittels standardisierter psychometrischer Fragebogenverfahren. Die Ergebnisse der Messungen werden nach der Auswertung den Ausbildungstherapeuten und damit auch den Patienten zur Verfügung gestellt. Verantwortlich für das interne Qualitätsmonitoring-System ist die IFKV-eigene Abteilung für Psychotherapieforschung und Qualitätsmanagement (APQ).