ADHS bei Kindern und Jugendlichen 

Inhalt:
Babys, die viel schreien, Kinder, die extrem aktiv sind, Schulkinder, die nicht aufpassen, wegträumen, schlechte Noten produzieren oder zum Klassenkasper werden. Jugendliche, die massive „Adrenalinjunkies“ sind und sich vor allem von Energydrinks und Fastfood zu ernähren scheinen, darüber hinaus aber auch sehr kreativ sind, begeisterungsfähig und enorm hilfsbereit. Die Frage, die sich in diesem Kontext immer sofort stellt, ist: was ist eigentlich „normal“ und damit auch Zeitgeist, was ist „Störung“ und deshalb behandlungsbedürftig? In diesem Seminar soll dieser Frage auf den Grund gegangen werden. Ausgehend von den Symptomen und Ursachen des ADHS wird das Störungsbild erarbeitet und vor allem die Konsequenzen dieses Wahrnehmungsstils, der sich massiv auf kognitiver und Verhaltensebene manifestiert und sehr häufig einen chronischen Verlauf nimmt, beleuchtet. Auf Grundlage der gesicherten empirischen Daten zu den Ursachen und der Symptomatik des ADHS, wird ein weiterer Schwerpunkt auf dem State of The Art der Diagnostik und Therapie liegen. Somit ist der Fokus des Seminars auch auf den konkreten und in die Praxis implementierbaren Behandlungsmethoden und der Psychoedukation sowohl des Betroffenen selbst als auch seines (erzieherischen) Umfeldes gesetzt. Ziel ist es, den Teilnehmern einen Überblick über das Störungsbild und die damit verbundene Wahrnehmung zu geben, die Auswirkungen auf das Leben der Betroffenen zu beleuchten und somit eine fachgerechte Versorgung der Kinder und Jugendlichen zu gewährleisten. Ressourcen, aber auch Comorbiditäten, Medikation und Alternativen in den Behandlungsmethoden sind dabei wichtig zu verstehen, um daraus die Notwendigkeit der Unterschiedlichkeit in der Therapie und die Auswirkungen auf einen adäquaten Therapieplan abzuleiten.

Vorbereitende einführende Literatur:
Zentrales adhs-netz, Diagnostik und Therapie von ADHS bei Kindern und Jugendlichen – Leitlinienbasiertes Protokoll, Göttingen: Hogrefe
Petermann, F. &  Schmidt, S. (2018). Therapietools ADHS im Kindes- und Jugendalter, Weinheim: Beltz Verlag
Doepfner et al. (2012) Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung 2. überarbeitete Auflage, Göttingen: Hogrefe

 Anmeldung:
Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt und schriftlich bestätigt. Mit der Bestätigung erhalten Sie die Rechnungsstellung und weitere Informationen. Das Seminar findet bei einer Mindestanzahl von ca. 12 Teilnehmern statt.

Rücktritt:
Eine Erstattung der Gebühr kann bei Rücktritt nur mit einer Bearbeitungsgebühr von 20 % erfolgen, wenn der Platz weiter besetzt werden kann.

Leitung: Dipl.-Psych. Anke Kaupp
Termin: Freitag, 19.06.2020
10.00 – 17.00 Uhr
Ort: IFKV, 67098 Bad Dürkheim
Kosten: 180 Euro (inkl. Snacks und Getränke)
Fortbildungspunkte: 9 Punkte
Teilnehmerzahl: 20 bis 21 Personen