Online-Seminar: Kognitive Verhaltenstherapie depressiven Grübelns

Inhalt:
In einer Vielzahl von Untersuchungen konnte gezeigt werden, dass eine grüblerische Auseinandersetzung mit depressiven Symptomen sowie deren Ursachen und Konsequenzen zur Entstehung, Aufrechterhaltung und Wiederkehr depressiver Stimmungen und Störungen beiträgt (Nolen-Hoeksema, Wisco & Lyubomirsky, 2008). Vor dem Hintergrund dieser Befunde wurden in den vergangenen Jahren verschiedene kognitiv-verhaltenstherapeutische Behandlungsansätze entwickelt, die über eine gezielte Modifikation depressiven Grübelns das Behandlungsangebot für depressive Patienten zu erweitern versuchen.

In dem geplanten Workshop sollen nach einer kurzen theoretischen und empirischen Einführung therapeutische Strategien eines aktuellen Behandlungskonzeptes (Teismann, von Brachel, Hanning & Willutzki, 2012) vorgestellt und eingeübt werden. Praktisch wird es um die Entwicklung eines metakognitiven Fallkonzeptes depressiven Grübelns, Interventionen zur Modifikation dysfunktionaler grübelbezogener Annahmen und den Einsatz von aufmerksamkeits-lenkenden sowie operanten Verfahren in der Behandlung depressiven Grübelns gehen.

Literatur:
Teismann, T., Hanning, S, von Brachel, R. & Willutzki, U. (2012/2017). Kognitive Verhaltenstherapie depressiven Grübelns. Berlin: Springer.
Teismann, T. (2014). Grübeln: Wie Denkschleifen entstehen und wie man sie löst. Köln: Balance-Verlag.

Anmeldung:
Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt und schriftlich bestätigt. Mit der Bestätigung erhalten Sie die Rechnungsstellung und weitere Informationen. Das Seminar findet bei einer Mindestanzahl von ca. 12 Teilnehmern statt.

Rücktritt:
Eine Erstattung der Gebühr kann bei Rücktritt nur mit einer Bearbeitungsgebühr von 20 % erfolgen, wenn der Platz weiter besetzt werden kann.

Leitung: Dr. Tobias Teismann, seit 2012 Geschäftsführender Leiter des Zentrums für Psychotherapie der Ruhr-Universität Bochum. Arbeitsschwerpunkte: Prädiktion und
Behandlung suizidalen Verhaltens, Bedeutung depressiven Grübelns für die Aufrechterhaltung und Behandlung depressiver Störungen und Ressourcenorientierte Behandlung psychischer Störungen.
Termin: Freitag, 19.03.2021, 10.00 – 15.00 Uhr
Kosten:  124 Euro